Wirkungsvolle Brückensysteme zum Schutz der Verkehrsteilnehmer und des Bauwerks!

Solide und verlässliche Fahrzeugrückhaltesysteme sind bei Brücken noch essentieller, da hier die Auswirkungen eines Unfalls durch Absturz des Fahrzeuges wesentlich schwerwiegender sein können. Dies spiegelt sich auch in den nationalen Anforderungen nach höheren Aufhaltestufen gemäß Europäischer Norm EN1317 wider.

Die asymmetrischen Brückensysteme sind eine verlässliche Absicherung im Falle eines Unfalls und schützen vor einem Durchbruch des Fahrzeuges. Es stehen sowohl Systeme mit minimalem Wirkungsbereich W1 als auch Systeme mit höchster Aufhaltestufe H4b zur Verfügung.

REBLOC® Brückensysteme bieten neben höchster Verkehrssicherheit auch Schutz für das Brückenbauwerk. Spezielle Dilatationselemente gleichen die natürlichen Bewegungen aufgrund von Temperaturschwankungen aus.

Brückensysteme

Das verankerte System ist für den Einsatz mit minimalem Wirkungsbereich, wie zum Beispiel am Brückenrand, für den Schutz von Brückenpfeilern sowie am Fahrbahnrand optimal geeignet. Neben der sehr schmalen Bauweise kommt es zu keiner Systemverschiebung.

RB80A – Systemhöhe 80 cm

RB100A – Systemhöhe 100 cm

Das System ist für den Einsatz auf neuen Brückenbauwerken sowie für die Sanierung bestehender Brücken mit geringem Wirkungsbereich optimal geeignet. Die höchste Aufhaltestufe H4b bietet bestmöglichen Schutz und hält selbst dem Anprall eines 38 t LKW mit einer Geschwindigkeit von 65 km/h stand. Das hohe Rückhaltevermögen mit gleichzeitig geringer Systemverschiebung wird durch den Querkraftträger zwischen den Betonelementen erreicht. Durch die freie Aufstellung reduziert sich die Krafteinleitung in das Brückentragwerk.

RB100SF – Systemhöhe 100 cm