Zusätzlich verfügt REBLOC® über ein breites Sortiment an Sonderelementen für technisch einwandfreie Lösungen. Jährliche Investitionen in Forschung und Entwicklung erweitern stets unser fachliches Know-how, welches bei der Entwicklung von effizienten Sonderlösungen maßgeblich ist. Auf diese Weise wird die Verkehrssicherheit auf höchstem Niveau auch bei schwierigen Einbausituationen sichergestellt.

Dazu zählen:

  • Frei aufgestellte und verankerte Anfangs- und Endelemente
  • Übergangselemente auf Stahlsysteme
  • Kurzlängen für enge Kurvenradien
  • Verzweigungselemente / Asymmetrische Elemente
  • Elemente zur Befestigung von Lichtmasten / Wechselverkehrszeichen (neben einer zweireihigen Aufstellung zum Schutz von Lichtmasten oder anderen Objekten im Mittelstreifen ist bei wenig Platz auch eine direkte Einbindung des Lichtmasts im REBLOC® Rückhaltesystem möglich)

Übergangselemente

Alle REBLOC® Systeme können kraft- und formschlüssig miteinander verbunden werden. Somit können unterschiedliche Aufhaltestufen, Systemhöhen und Baubreiten kombiniert werden. Jede Verbindung besteht aus der integrierten REBLOC® Kupplung.

Sowohl die Verbindung verschiedener mobiler Schutzeinrichtungen als auch die Kombination mit stationären Systemen kann technisch einwandfrei durchgeführt werden.

Beispiel: REBLOC 50_12 – REBLOC 80S_12 (temporär – temporär)

Beispiel: REBLOC 100_8 – REBLOC 50_12 (permanent – temporär)